Kann man Windpocken zweimal bekommen?

Normalerweise bildet der menschliche Körper nach einer einmaligen Infektion mit Windpocken eine lebenslange Immunität gegen das auslösende Varicella-Zoster-Virus. Das bedeutet, theoretisch kann man nur einmal an Windpocken erkranken.

Zweiterkrankung möglich: Dann jedoch Gürtelrose
Allerdings verschwindet das Virus nie vollständig aus dem Körper des Erkrankten. Stattdessen verbleibt das Virus ruhend im Körper des Betroffenen. Dadurch kann es später, vor allem nach vielen Jahren, im höheren Altern, zu einem erneuten Ausbruch der Erreger kommen (Zweiterkrankung). In diesem Fall tritt allerdings nicht die typische Windpocken-Infektion auf, sondern die sogenannte Gürtelrose (Herpes Zoster).

Mehr Informationen zur Gürtelrose finden sie unter dem Punkt Gürtelrose – Zweiterkrankung nach einer Windpockeninfektion.

Letzte Aktualisierung: 24.03.2015